Über mich


Hiermit beende ich meine Reiseerlebnisse an dieser Stelle, da ich zukünftig meinen Lebensmittelpunkt verlegen werde.

Die Welt kennen zu lernen war aber sicher nicht das Schlechteste, was ich mit meinem Leben die letzten Jahre anfangen konnte. 

Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die mich bei meinen Reisen begleitet haben, mit denen ich einige Wochen oder Tage verleben durfte, die man in den Arm nehmen konnte und für die man niemals wie heute in absolut unmenschlicher Weise als Partner nur noch als todbringender Virus Übertrager angesehen wurde. Gemäß Buddha aber wissen wir alle, die Todesrate liegt auf lange Sicht bei 100%. Wir wissen, dass wir bald sterben müssen und doch tun wir so, als ob wir ewig leben.  All das was wir „irgendwann“ eigentlich machen wollen,  machen wir nie. Daher schau dem Tod ins Auge und schiebe die wichtigen Dinge nicht weiter auf. Und zum Schluss noch ein weiser Spruch Buddhas, der wohl heute wichtiger denn je ist:

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

 

Danke an alle Reiseleiter (innen), Reiseveranstalter und Freunde, die mir diese herrlichen und unvergesslichen Momente bereitet haben.

                                                                        Vielen Dank von ganzem Herzen!