Über mich


Es kam der Moment, an dem für uns von ein auf dem anderen Tag klar wurde, wie schnell sich das Leben verändern kann. Es ist der Tag, an dem weder Geld noch alles Gold dieser Welt eine Rolle spielt. Seit dieser Zeit verreise ich gerne rund um die Welt. Eine besondere Liebe hatte ich für die Wüste und wüstenhaften Lebensräume entwickelt, so war es nicht verwunderlich, das einst El Gouna in Ägypten zu eines unserem beliebtesten Reiseziele wurde. Das rote Meer mit seinen prächtigen Riffen bietet nebenbei beim schnorcheln und natürlich auch für Taucher beim Tauchen einen wunderbaren Gegensatz zur Wüste, man vergisst hier in dieser Welt Zeit und Raum im Meer und nicht minder bei den herrlichen Sonnenuntergängen in der Wüste. Besonders reizvoll fand ich die Sonnenuntergänge im seichten Sandsturm, während noch ein warmer Wind die Sonne in verschwommenen Licht eintauchen lässt. Mit einer Marokkorundreise begann dann eigentlich der Wunsch in mir, die Länder intensiver zu bereisen und vorallem durch Trekkingtouren das Land zu begehen und auch zu fühlen. Seit ich Vietnam und Indien bereiste, zieht es mich mehr und mehr nach Asien. Das Licht, die Farben, das Leben und das Lächeln der Menschen dieses Kontinents  hat mich dann  unerwarteter Weise mehr und mehr  in den Bann  gezogen. Bis heute allerdings muss ich sagen, eine der beeindruckesten Touren waren "Outback USA 2009" . Vier Wochen Zelt-Tour durch die USA von Denver nach San Franzisko mit Besteigung des Mount Whitney (4418 m), dem höchsten Berg der USA außerhalb  Alaskas.  Dazu die Nationalparks von Arches, dem Grand Canyon bis zum Yosemite, einer faszinierender als der Andere und unbeschreiblich schön. Die Zelttour führte dazu, dass eine durch und durch in Einklang mit der Natur berufene Verbindung entstand, die einen unbeschreiblichen Eindruck hinterließ. Aber natürlich war auch Indien eine berauschende Tour. Die Pushkar Mela erleben oder das Taj Mahal zu erblicken, in Laos den Sonnenuntergang am Mekong zu sehen oder in Kambodscha den Spirit der Khmer in Angkor zu spüren, sind unvergeßliche Momente eines einzigartigen Augenblicks.

Jede meiner bisherigen Reisen war faszinierend und berührend zu gleich, und doch gibt es natürlich noch etliche Orte und Plätze auf der Welt die ich gerne bereisen und erleben möchte. So sind da noch zum Beispiel Äthiopien, Südindien, New York, Peru, Bolivien, Tansania, Südafrika, Namibia, Indonesien oder Chile, um nur einige zu nennen. Vielleicht treibt es mich aber auch an einen ganz anderen Ort dieser Welt. Es gibt also noch mehr als genug zu entdecken, und so werde ich so Gott will, auch in Zukunft weiterhin ferne  Destinationen bereisen. Begleitet mich auf den nachfolgenden Seiten doch einmal auf die andere Seite dieser Welt. Gerne nehme ich Dich nun dorthin mit.