Syrien und Jordanien -  Vom fruchtbarem Halbmond zur Wüste Arabiens

 

Jordanien - Wadi Rum

T. E. Lawrence von Arabien und die sieben Säulen der Weisheit.

Wüste, Sand, Felswände aus Sandstein und Granit zeichnen diese unbeschreibliche Schönheit aus.

 

 

Palmyra

Die antike Oasenstadt Palmyra, auch Tadmur genannt, ist eine beeindruckende alte römische Karawanenstatdt, mitten in der syrischen Wüste gelegen und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

 

Petra - Die Nabatäerstadt

Die Felsenstadt Petra in Jordanien war in der Antike die Hauptstadt der Nabatäer. 

Der Weg zur Stadt führt über den Siq, einem schmalen Zugang von Felsen umgeben, und am Ende einem den Athem stehen lässt.

 

 

Damaskus, Hama, Aleppo und die Toten Städte.

Die Toten Städte - eine verlassene Epoche der spätantiken und byzantinischen Zeit.

Die Wasserräder von Hama - moderne Technik in einer osmanischen Epoche.

Aleppo mit seiner mittelalterlichen Zitadelle auf einem teilweise künstlich errichteten Siedlungshügel 50 m über der Stadt gelegen, oder Damaskus eine der ältesten, bewohnten Städte der Welt verzaubert mit seinem modernen und doch orientalischen Flair, liebevollen Menschen - Eine der schönsten Seiten von Syriens.