Marokko - Trekkingtour durch Sand und Staub

 

Wohl die einsamste und am schlechtesten geführte Trekkingreise die ich bei all meinen Reisen erlebt habe.  Die Reiseleiterin hatte überhaupt kein Interesse an dieser Tour, benutzte diese als eigenes Wandererlebnis, überließ alle Anforderungen dem örtlichen Guide und war mit Ihrer Aufgabe völlig überfordert. Auch meine Hinweise nach der Reise an den Reiseveranstalter aus München liefen leider ins Leere. So war für mich die traurige Nachricht in 2008 nicht verwunderlich, als dieser Trekkinganbieter einige Zeit danach eine Mannschaft in Lukla verlor.

Wer keine Hinweise auf Unzulänglichkeiten annimmt und diese als persönliche Ansicht abtut, nimmt solche Vorfälle billigten in Kauf. Ich habe mich daraufhin einem anderen Anbieter angeschlossen. Auf allen anderen Trekkingreisen waren die Tourleiter kompetent und immer ein guter Freund. Im Nachhinein kann ich aus Erfahrung sagen, dass diese Frau niemals hätte eine solche Trekkingreise führen dürfen.

Diese wunderschöne Tour und Landschaft hatten diese Reiseleitung nicht verdient. Ich kann Marokko als Trekkingreise nur empfehlen. Aber wählt auf jedenfall einen Tourguide, der das Land und seinen Menschen liebt und euch dies auch vermitteln möchte. 


Tunesien, unsere weitere Reise in Afrika möchte ich auf der nächsten Seite vorstellen. Ebenso abenteuerlich und von wüstenhafter Schönheit präsentiert sich dieses Land auch nach der Revolution.